Einkochen mit dem Dampf-Konservierer „Consator“

Der „Consator“ bewährt sich unbedingt zum Einkochen von Obst und Früchten, wenn die Gebrauchsanweisung genauestens befolgt wird. Auch Gemüse kann durch Verschließen der Gläser mit dem „Consator“ eine zeitlang frisch gehalten werden.

Erste Hauptbedingung zum Gelingen einer einwandfreien und unbegrenzt haltbaren Konservierung ist unbedingte Reinlichkeit. Dies soll sich nicht nur auf alle beim Einkochen verwendeten Früchte, Töpfe, Eimer, Gläser, usw. beziehen, nein auch die Hände aller mit diesen Gegenständen in Berührung kommenden Personen müssen in heißem Wasser gründlich keimfrei gemacht werden. Selbst die Luft in der Küche soll beim Einkochen von Dauerware frisch und nicht von störenden Gerüchen erfüllt sein.

Meine Damen, verzeihen Sie der Verfasserin dieser Rezepte die Offenheit, ich sage Ihnen dies lediglich im Interesse Ihres Konserviergutes, Damen in den „kritischen Tagen“ ihres Monats dürfen beim Konservieren keine fünf Minuten zugegen sein, wenn die wirklich haltbare Dauerkonservierung nicht aufs äußerste gefährdet sein soll!

Es empfiehlt sich auch, den „Consator“ vor Gebrauch mit heißem Wasser, dem etwas Soda zugesetzt sein kann, zu spülen, nach dieser Spülung nochmals mit heißem Wasser zu überspülen! Besonders achte man darauf, daß auch die Gummiringe sauber sind.

Das Einmachgut muß unbedingt gekocht oder gedämpft sein. Hierzu kann jeder beliebige Topf verwendet werden. Für das Kochen von Früchten sind nachstehend einige Rezepte angegeben. Zu gleicher Zeit mit dem Ansetzen der Früchte stellt man den vorhandenen Wasserkessel, Teekessel oder die Kaffeekanne aufs Feuer, nachdem man den Formatkorken in das Ausgußrohr des Wasserbehälters steckte.

Zu beachten ist, daß der Kessel nur bis zum Ansatz des Ausgußrohres voll Wasser sein darf, denn sonst kann der Dampf nicht zum Rohre hinaus. Sollte trotzdem dem Deckel des Kessels oder der Kanne zuviel Dampf entströmen, so empfiehlt es sich, zwischen Deckel und Kessel eine Dichtung anzubringen.

Die zu füllenden Gläser werden nun, da das Wasser doch früher kocht als die Früchte, mit dem Dampfkonservierer möglichst heiß gemacht, indem man das Mundstück hineinhält und die Gummiringe anfeuchtet. Sobald die Früchte kochen, wird ein Glas gefüllt und verschlossen, indem man den Deckel auf den Gummiring legt, an einer Seite etwas anhebt, das Mundstück des „Consator“ mit der Dampfdüse unter den Deckel schiebt und den Dampf in das Glas hineinströmen läßt.

Wenn bemerkt wird, daß der Deckel heiß ist, dann muß der Raum im Glase keimfrei und im Glase ein Vakuum entstanden sein. Man kann jetzt das Mundstück herausziehen und den Deckel auf das Glas drücken, worauf nach Erkalten des Glases dieses unbegrenzt haltbar verschlossen ist.

Diese Art, Gläser zu verschließen, ist einfach und bedeutend müheloser als die bisherigen Verfahren, denn mit dem „Consator“ kann die Hausfrau in einer Stunde 30 bis 40 Gläser schließen.

Um jeder Hausfrau zu ermöglichen, sich in den Besitz des „Consator“ Dampf-Konservierers zu setzen, ist der Artikel so preiswert und einfach wie möglich herausgebracht worden. Außerdem kann jedes Teil ausgewechselt und nachbezogen werden. Die Bohröffnung in dem Formatkorken wird sich noch etwas weiten durch den Gebrauch, deshalb ist die Bohrung jetzt etwas knapp. Der Dampfkonservierer besteht aus: 1 Mundstück, 1 Heft zum Halten, 1 aluminiumplattierten Stahlschlauch, 1 Holzverbindung für Schlauch und 1 Formatkorken zum Anschluss an Pfeifkessel.

Werbeanzeigen

3 Comments

    1. Gerda Schilinsky

      Ich wecke damit auch sch9on seit mindestens 40 Jahre damit ein. Jetzt ist der Schlauch porös und abgebrochen, also kaputt. Wo gibt es einen neuen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s