Schwäbischer Apfelkuchen (von Mama)

Mit dem Klemmbrett neben Frau Mama gestellt und alles dokumentiert …

Zutaten:

Mürbeteig:

300 g Weizenmehl (Type 405)
200 g Butter, Zimmertemperatur
100 g Zucker
1 Ei (M)
50 g Mandelgrieß
Etwas Butter, zum Ausfetten

Rahmguss:

150 g Sahne (30%)
40 g Zucker
30 g Weizenmehl (Type 405)
3 Eier (M)
20 ml Zitronensaft
Etwas Puderzucker

Apfelkuchen:

ca. 8 süß-säuerliche Äpfel á 200g (bspw. Schwarzwälder Renette)
Saft einer halben Zitrone

Zubereitung:

Mürbeteig:

Butter, Zucker und Ei leicht schaumig rühren. Mehl zusieben. Zu einem Teig kneten. 60 Minuten kalt stellen. Auf einer bemehlten Fläche ausrollen. In eine mit Butter ausgefettete Form geben, leicht andrücken. Mandelgrieß auf dem Teigboden verteilen.

Rahmguss:

Zucker, Eier, Mehl und Zitronensaft verquirlen. Sahne steif schlagen. Unterheben.

Apfelkuchen:

Ofen auf 170 Grad vorheizen. Äpfel schälen, entkernen und halbieren. In feine Streifen schneiden und als „halbe Äpfel“ in den Boden setzen (siehe Bild). Mit Zitronensaft bestreichen, damit die Äpfel nicht braun werden. 25 Minuten backen. Herausnehmen. Rahmguss über den Kuchen gießen. Weitere 30 bis 35 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun ist. Mit Puderzucker bestäuben.

img_9119

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s