Teufelsbraten vom Schweinebauch mit Pimientos de Padrón, Whiskey-Soße und Dosenravioli

ACHTUNG WÄÄÄRBUNG: Zum offiziellen Erscheinungstermins meines ersten Romans (Yippiiieee!) darf natürlich auch das passende Rezept auf Cookmunity nicht fehlen … ich empfehle deswegen: Teufelsbraten vom Schweinebauch mit Pimientos de Padrón, kräftiger Whiskey-Soße und leckeren Dosenravioli … 😉

(Hauptgericht für 4 Personen)

Zutaten:

1,6 kg Schweinebauch (ohne Schwarte und Knochen, als Braten)
400 g Pimientos de Padrón
400 ml Rinderbrühe
200 g Schweinemett
300 g Sellerieknolle
150 g Möhren
70 g Lauch
40 g Datteln, entsteint
20 g Waldhonig
15 g Thymian, frisch
15 g Rosmarin, frisch
10 g Knoblauch, frisch
4 rote Chilis, scharf (8g)
20 cl Whiskey (vorzugsweise von der Insel Islay)
Kubeben– und weißer Pfeffer
Pimentón de la Vera
Butterschmalz, Butter, Olivenöl
Salz, Fleur de Sel
Küchengarn

Zubereitung:

1.) 5g des Thymians und 5g des Rosmarins separieren. Von den übrigen 20g Kräutern die Nadeln abzupfen. Chilis waschen, Kerngehäuse entfernen und mit dem Knoblauch und den Kräutern fein hacken (wer es leicht scharf möchte, nimmt nur 2 Chilis, wer einen flatternden Gaumen mag, erhöht die Zutat nach Belieben). Alles kurz in einer Pfanne mit etwas Butter anschwitzen. Vom Herd nehmen. Pimientos de Padrón waschen. 100g separieren, Kerngehäuse und Strunk entfernen. In feine Würfel schneiden, mit Datteln sowie Honig zur Füllung geben. Gut durchmengen.

2.) Schweinebauch trocken tupfen. Auf die Fettseite legen. Wenn nötig, etwas plätten. Unebenheiten und Aussparungen (bspw. an den Rippen) mit dem Mett ausgleichen. Ein Teelöffel Salz mit einem Teelöffel Pimentón de la Vera mischen. Die Innenseite des Bratens damit würzen. 5 Körner Kubebenpfeffer und 5 Körner weißer Pfeffer in einem Mörser zerstoßen. Die Innenseite des Bratens damit würzen. Die Füllung darauf verteilen. Mit Küchengarn zu einem Rollbraten rollen. Die Fettseite mit Olivenöl bestreichen und von allen Seiten salzen.

3.) Ofen auf 220 Grad vorheizen. Sellerie und Möhren waschen, schälen und grob würfeln. Lauch waschen, in Streifen schneiden. Butterschmalz in einem Bräter erhitzen. Den Braten rundherum anbraten. Herausnehmen. Das Gemüse sowie restlicher Thymian und Rosmarin (mit Stiel) im Fett anrösten. Mit der Hälfte des Whiskey und der Hälfte der Brühe ablöschen. Braten darauf setzen und offen 20 Minuten im Ofen weitergaren. Hitze auf 160 Grad drosseln. Restliche Brühe angießen. Abgedeckt 1 Stunde weiter garen.

4.) Braten herausnehmen. Thymian- und Rosmarinzweige entfernen. Fleischsaft und Gemüse in einen Mixer gießen. Kurz stehen lassen. Fett abschöpfen. Restlichen Whiskey zugießen. Zu einer sämigen Soße pürieren. Nach Belieben mit Salz, Pfeffer oder Whiskey nachschmecken. Die restlichen Pimientos de Padrón in einer Pfanne anbraten und mit Fleur de Sel würzen. Dosenravioli in einem Topf erwärmen. Braten aufschneiden und dazu servieren (es passen dazu aber auch gut Pommes, Bratkartoffeln oder Schweinemettbluthackopferlammmaultauschen … 🙂 )

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s