Spargelcremesuppe mit Schwarzwälder Schinken und Estragon-Croûtons

(Suppe für 4-6 Personen)

Zutaten:

700 g Weißer Spargel (ergibt ca. 500 g)
1,7 l Spargelfond
250 g Kartoffeln, mehlig kochend
2 große Knoblauchzehen (á 4 g)
150 ml Sahne (30%)
1 TL Limettensaft, frisch
4-6 hauchdünne Scheiben Schwarzwälder Schinken
2 EL frischer Estragon, fein gehackt
50 g Toastbrot
30 g gesalzene Butter
30 g kalte Butter
Salz, Zucker, weißer Pfeffer
1 Prise Muskatnuss

Zubereitung:

Die Brotscheiben in Würfel schneiden. Gesalzene Butter in Pfanne auslassen. Brotwürfel darin goldbraun rösten. Zum Schluss den Estragon hinzugeben und durchschwenken. Estragon-Croûtons beseite stellen. Den Spargel waschen und schälen. Die Spitzen abtrennen, den übrigen Spargel klein schneiden. Die Schalen in der Spargelfond abkochen, abschütten und erneut erhitzen. Spargelspitzen darin bissfest garen. Herausnehmen und beiseite stellen. Die Kartoffeln und den Knoblauch schälen. Grob zerkleinern. In etwas Butter bei mittlerer Hitze (ohne Farbgebung) anschwitzen. Den kleingeschnittenen Spargel hinzugeben. Mit heißer Spargelfond und Limettensaft aufgießen. 15 Minuten köcheln. Mit dem Mixstab oder dem Mixer fein pürieren. Sahne hinzugeben. Mit Gewürzen abschmecken. Mit der kalten Butter aufmixen. Suppe auf vier bis sechs vorgewärmte Teller verteilen. Spargelspitzen, Croûtons und Schinken darauf arrangieren. Wenn gewünscht mit einem Zweiglein Estragon garnieren.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s