Pilz-Pfeffer-Pesto

Keine Ahnung, ab welchem Öl-Füllstand man ein Dip-Dressing-Soßen-Zeugs als Pesto bezeichnen darf, aber wen interessiert´s: Die Pilz-Pfeffer-Pesto passt super zum Fondue!

Zutaten:

250 g Steinchampignons
5 g Steinpilze, getrocknet
10 g Parmesan
20 g Rapsöl, kalt gepresst
20 g Olivenöl, kalt gepresst
10 weiße Pfefferkörner
10 schwarze Pfefferkörner
5 Körner Kubeben-Pfeffer
ca. 5-10 g rosa Pfefferbeeren
Öl, zum Anbraten
Salz

Zubereitung:

Die Steinpilze in 100 ml warmes Wasser einlegen. Einweichen lassen. Herausnehmen und hacken. Die Einweichflüssigkeit aufheben. Die Champignons putzen und vierteln. In etwas Öl bei mittlerer bis hoher Hitze anbraten. Leicht salzen. Gehackte Steinpilze unterheben. Kurz anschwitzen. Mit der Einweichflüssigkeit ablöschen. Die Pilze in ihrem eigenen Saft garen, bis sich die Flüssigkeit um die Hälfte reduziert hat. In eine Schüssel geben. Parmesan reiben und mit dem Raps- und Olivenöl unterheben. Pfefferkörner (schwarz, weiß und Kubeben) in einen Mörser geben und fein mahlen. Mit einem gestrichenen Teelöffel der Pfeffermischung (alternierend bunter Pfeffer aus der Mühle) und Salz das Pesto abschmecken. Zum Schluss die rosa Pfefferbeeren (Menge nach Belieben) hinzufügen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s