Kao tom gai – thailändische Frühstückssuppe mit Huhn

(Rezept für 4 Personen)

Zutaten:

Brühe & Hühnerfleisch

1 gutes Hähnchen (1 kg – kein Suppenhuhn)
350 g Möhren
250 Zwiebeln
25 g Knoblauch, frisch
1 kleiner Bund Petersilie (20 g)
15 g Ingwerwurzel
1 TL Koriandersamen
1 Sternanis
5 Limettenblätter
1 kleines Stück Zimtstange
Salz, Erdnussöl zum Anbraten

Anrichten

250 g Basmatireis (o.ä.)
1 Möhre (ca. 100 g)
15 g Ingwerwurzel, geschält
1 Bund Schnittlauch (15 g)
20 g Knoblauch
Erdnussöl, zum Frittieren
1 Limette (optional)
½ Bund Koriander, frisch (optional)

Zubereitung:

Brühe & Hühnerfleisch

Die Möhren und die Ingwerwurzel sauber abbürsten und mit Schale in grobe Stückchen zerteilen. Die Zwiebeln schälen und in grobe Streifen schneiden. Knoblauch grob hacken. Erdnussöl in einem Topf erhitzen. Möhren, Zwiebeln und Koriandersamen anrösten. Zwiebeln hinzufügen. Anschwitzen. Zum Schluss den Knoblauch unterheben. Alle Zutaten kurz in eine separate Schüssel umfüllen. Hähnchen ausspülen, in vier Teile zerteilen und im selben Topf auf der Haut anbraten. Salzen. Gemüse wieder hinzufügen. Mit 2 Litern Wasser auffüllen. Petersilie, Limettenblätter und Gewürze hinzugeben. 1 Stunde zugedeckt köcheln lassen. Mit Salz nachschmecken. Weitere 15 Minuten köcheln lassen. Brühe in einen separaten Topf abseihen, das Hühnerfleisch grob vom Knochen lösen.

Anrichten

Die Möhre schälen und in Scheibchen schneiden. Den Ingwer in feine Streifen schneiden. Die Brühe aufkochen und das Gemüse darin kurz bissfest blanchieren. Beiseite stellen. Den Knoblauch in dünne Scheibchen schneiden. Mit Erdnussöl den Boden einer kleinen Pfanne oder eines kleinen Topfes benetzen. Erhitzen. Den Knoblauch darin goldbraun frittieren, auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Den Schnittlauch in längliche Röhrchen zerteilen. Den Reis nach Packungshinweis zubereiten (Thailänder lassen den Reis bei ihrer Frühstückssuppe „matschig“ zerkochen). Reis und Hühnerfleisch auf 4 tiefe Teller verteilen. Mit heißer Brühe auffüllen. Mit den übrigen Zutaten garnieren. Wenn gewünscht mit geachtelter Limette und frischem Koriandergrün servieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s