Clubsandwich CM mit Rindersteak, Spiegelei, Rucola, Barbecuesoße und Gurkensalat

(Hauptgericht für 4 Personen)

Zutaten:

Barbecuesoße

100 g Tomatenketchup
20 ml Essiggurkenfond
20 g Schalotte, fein gewürfelt (ca. 2 EL)
20 g Essiggurke, fein gewürfelt (ca. 2 EL)
20 g rote Paprika, ohne Haut und fein gewürfelt (ca. 2 EL)
10 g Blütenhonig (ca. 1 EL)
10 g Meerrettich aus dem Glas, natur (ca. 1 EL)
5 g dunkle Balsamico-Creme
2 MSP Pimentón de la Vera
Salz, Pfeffer aus der Mühle

Gurkensalat

2 Salatgurken (á 300 g)
30 g Zwiebel, fein gewürfelt (ca. 3 EL)
140 g fettarmer Joghurt (1,3–1,8 %)
20 ml Kräuteressig
10 g Dijon-Senf (ca. 1 EL)
15 ml Olivenöl, kalt gepresst
1 EL frischer Dill, gehackt
Salz, Pfeffer, Zucker

Clubsandwich CM

8 Scheiben Toast, groß (Durchmesser 11cm)
4 Scheiben Rinderrücken, dünn geschnitten (á 100 g)
4 Eier (M)
120 g Eisbergsalat, gewaschen und gezupft
100 g Gurke, ökologisch erzeugt
50 g Rucola, gewaschen und ohne Stiel
8 dünne Scheiben Kochschinken, geräuchert (ca. 80 g)
4 Scheiben Old Amsterdam (je Scheibe ca. 15 g)
20 g Majonäse (ca. 4 TL)
Barbecuesoße (siehe oben)
Salz, Pfeffer aus der Mühle
Sonnenblumenöl (zum Braten)
Gute Kartoffelchips (oder Pommes Frises)

Zubereitung:

Barbecuesoße

Alle Zutaten miteinander verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Gurkensalat

Die Salatgurken waschen, schälen, halbieren und in feine Scheibchen schneiden. Zwiebelwürfel, Joghurt und Dill zugeben. Essig mit gleicher Menge Wasser verquirlen (alternierend können auch 40 ml Essiggurkenfond verwendet werden). Den Senf und das Olivenöl hineinrühren. Den Sud über die Gurken gießen. Gut durchmengen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker (falls Essiggurkenfond Anwendung findet, ist Zuckerzusatz nicht unbedingt nötig) abschmecken.

Clubsandwich CM

1.) Toastbrot leicht antoasten – die Brotscheiben sollten etwas rösten, sich leicht bräunlich verfärben, aber elastisch bleiben. Danach je Sandwich jeweils eine Toastscheibe mit einem TL Majonäse (5 g) bestreichen.

2.) Die Gurke gut abwaschen, mit Schale in Scheibchen schneiden. Auf den Toastbrotscheiben arrangieren. Mit etwas von der Barbecuesoße bestreichen. Tomate mit einem Sägemesser in dünne Scheiben schneiden. Ebenfalls darauf arrangieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Rucola bedecken, darauf eine Scheibe Käse legen.

3.) In der Pfanne die Eier beidseitig anbraten. Auf Küchenkrepp ablegen. In derselben Pfanne bei hoher Hitze die Rinderrücken von beiden Seiten scharf anbraten. Der Kern sollte roh bis medium bleiben. Danach mit Salz und Pfeffer würzen.

4.) Auf den Käse das heiße Spiegelei legen. Mit zwei Scheiben Kochschinken abdecken und mit Barbecuesoße bestreichen. Das Steak darauf legen. Erneut etwas Barbecuesoße darauf streichen. Mit Eisbergsalat toppen. Mit der zweiten Toastbrotscheibe abschließen.

5.) Mit Gurkensalat und Kartoffelchips (gerne etwas bessere Qualität kaufen, nur mit Salz und Pfeffer gewürzt) oder Pommes Frites servieren.

Werbeanzeigen

3 Comments

  1. Rolf G. Schwichtenberg

    Guten Morgen Herr Finkbeiner,
    gerade von einer Nordlandreise kommend waren Ihre Rezepte ein „Segen“. Da ich den Kochpart in unserem Haushalt übernommen habe, machte ich mich sogleich an die Arbeit.Ihre Rezepte sind kreativ, geschmacklich gut abgestimmt und leicht nachzukochen.-Danke- Freue mich auf weitere Highlights.
    Gruß Rolf G. Schwichtenberg

    1. Cookmunity

      Lieber Herr Schwichtenberg! Danke für das tolle Kompliment, ich arbeite in der Küche mittlerweile mehr mit Waage, Klemmbrett & Bleistift als mit Pfannen, Töpfen & Messern … schön, wenn man dann einmal hört, dass sich der ganze Aufwand lohnt! Herzliche Grüße, Hannes Finkbeiner

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s