Aufgegessen Special: Den Røde Cottage / Kopenhagen

Die Gerichte im Den Røde Cottage in Kopenhagen waren kreativ, aber nicht abgehoben. Neben einigen Kleinigkeiten waren alle Kreationen handwerklich einwandfrei zubereitet worden. Die Lebensmittel bestachen durch hohe Qualität, der Service war klasse, das Ambiente authentisch. Die Weinauswahl war in Ordnung. Aber vor allem: Auch nach zwei Wochen denkt man gerne noch an den Besuch in dem Feinschmecker-Restaurant zurück, was nun eindeutig der Beweis ist, dass es wirklich gut war! Grund genug für ein Aufgegessen Special! Das 5-Gang-Menü in der Übersicht:

Lightly salted norwegian lobster, jerusalem artichokee and dill
Fried hake, green asparagus, egg and capers
Sweetbread and onions
Veal, potato and lovage
Chocolate, Chocolate, Chocolate
Das Den Røde Cottage liegt knapp 15 Kilometer nordöstlich von Kopenhagen und ist ohne größere Umstände mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Wer etwas mehr in sein Abendessen investieren möchte, für den lohnt sich der Ausflug. Übrigens: Am besten eine halbe Stunde früher anreisen und noch am Strand spazieren gehen. Das macht Appetit auf die nordische Küche. Wir tranken 3 Gläser Wein pro Person, 2 Digestif und 2 Espresso. Wasser war inbegriffen. Obwohl wir glasweise Wein bestellten, wurde trotzdem nachgegossen – ohne Aufpreis. Erwähnt werden muss auch die sensationelle Jakobsmuschel mit Waldmeistersud und -granite, die als Gruß aus der Küche serviert wurde. Wir waren glücklich. 2385 DKK (ca. 320 Euro).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s